Mit nur 5 Zutaten zuckerfreie Haferflockenkekse backen

Kekse haben schon immer zu meinem Lieblingssnack gehört. Ob zum Tee oder einzeln für Zwischendurch, immer eine Gaumenfreude.

Die meisten Kekse, die in unseren Geschäften zu finden sind, sind aber stark verarbeitet, mit raffiniertem Zucker gesüßt und enthalten Gluten – und sind dadurch für unsere Gesundheit nicht so gut.

Da ich auf Kekse aber nicht verzichten wollte, habe ich mit ein paar gesünderen Keks-Rezepten herumexperimentiert. Dadurch sind diese leckeren Haferflockenkekse entstanden, die ich mit dir teilen wollte. 


zuckerfreie Haferflockenkekse backen

Zuckerfreie Haferflockenkekse – deine Vorteile

Fangen wir zuerst mit dem Gefühl, etwas selber kreiert zu haben, an. Ich bin auf jedes selbstgemachte Gericht (ob gelungen oder nicht) sehr stolz und verblüfft, wie einfach es geht, sich aktiv um seine eigene Gesundheit zu kümmern. Eine gekaufte Tüte kann diesem Gefühl nicht standhalten. Außerdem weißt du genau was drin ist, wenn du deine Kekse selber backst.

Diese zuckerfreien Haferflockenkekse stabilisieren deinen Blutzucker, geben dir mehr Energie und stillen den kleinen Hunger zwischendurch.

Schauen wir uns genauer an, wie du von den einzelnen Zutaten profitieren kannst:

Haferflocken

gehören zu den glutenfreien Getreidesorten, können aber durch Anbau, Transport und Verarbeitung mit glutenhaltigem Getreide verunreinigt werden. Bei einer Glutenunverträglichkeit ist aber mehr Vorsicht geboten. Um sicherzustellen, dass du gar kein Gluten zu dir nimmst, greife lieber zu den glutenfreien Haferflocken und kläre das vorher mit deinem Arzt oder Heilpraktiker ab.

Haferflocken sind sehr ballaststoffreich, enthalten viele Proteine und essentielle Nährstoffe. Sie werden auch als Nervennahrung genannt, da sie Angstzustände und Stress lindern können. Darüber hinaus stabilisieren sie den Blutzucker und den Hormonhaushalt.

Mehr zum Thema Hafer findest Du in dem Blog-Post über 7 Superfoods für Deinen Frühstücksbrei.


Mandeln

dürfen in keinem Küchenschrank fehlen. Sie sind sehr vielseitig einsetzbar und sind auch einzeln ein guter Snack für zwischendurch. Sie sind ein wahres Schönheitsmittel, da sie durch ihren Vitamin-E-Gehalt für eine schöne und gesunde Haut sorgen. Außerdem sind sie reich an Kalzium, das für starke Knochen und Zähne wichtig ist.

Außer Vitamin E und Kalzium sind Mandeln eine gute Quelle für Vitamin B2, Magnesium, Mangan, Omega-6-Fettsäuren, Carotinoid, Bioflavonoide und Phytosterol.

TIPP: Mandeln am besten mit Haut essen, da diese viele Flavonoide enthält.


Datteln

enthalten natürlichen Zucker und sind eine gesündere Alternative zu dem Haushaltszucker. Im Gegensatz zu dem letzteren erhöhen sie nicht den Blutzuckerspiegel auf einmal und sind nicht entzündungsfördernd.

Durch ihre klebrige Konsistenz dienen sie beim Backen als Klebemittel und halten so alle Zutaten zusammen.

Datteln kurbeln deine Verdauung an, da sie reich an Ballaststoffen sind. Außerdem enthalten sie Eisen, Kalzium, Zink und Magnesium.


Kakaonibs

sind die Teile der zerstoßenen Kakaobohne. Sie sind roh und enthalten somit all die wichtigen Nährstoffe, Antioxidationsmittel und Enzyme. Kakaonibs haben einen intensiven Schokoladengeschmack, ohne dabei süß zu sein. Sie sind knusprig aber gleichzeitig auch zart.

Kakao ist ein sehr nährstoffreiches Lebensmittel, da er den höchsten Gehalt an Antioxidationsmittel sowie Magnesium enthält.

Mehr zum Thema rohen Kakao kannst du in meinem Artikel über rohe Schokolade – zuckerfreie Leckerei nachlesen, wo du auch das Rezept für die rohe Schokolade zum Selbermachen findest.


Zimt

Ich würze sehr gerne mit Zimt: ob in meinem Frühstücksbrei, Nachspeisen oder deftigen Eintöpfen, darf Zimt nicht fehlen. Er ist eine gute Quelle für Mangan, Eisen, Kalzium und Polyphenole.

Zimt wirkt antibakteriell und verdauungsfördernd. Sein Wirkstoff stimuliert die Fettzellen auf Insulin zu reagieren, was den Blutzucker- sowie Energiespiegel stabilisiert.


Zuckerfreie Haferflockenkekse backen – das Rezept

Haferflockenkekse backen Zutaten

Zutaten für ~32 Kekse

  • 200g Haferflocken
  • 100g Mandeln
  • 80g Datteln
  • 3 EL Kakaonibs
  • 2 TL Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 150ml Wasser

Zubereitung

  1. Ofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Mandeln und Datteln in einem Mixer geben bis die Mandeln und Datteln zerkleinert sind.
  3. In einer großen Schüssel Haferflocken, die zerkleinerten Mandeln und Datteln, Kakaonibs, Vanille und Salz gut durchmischen.
  4. Füge nun das Wasser hinzu und rühre um bis du einen klebrigen Teig erhältst.
  5. Forme nun kleine Bällchen aus dem Teig und setze diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  6. Drücke die Bällchen mit der Hand oder einem Löffel platt und gebe sie für 10 Minuten in den Ofen ein.

Die Kekse können schnell anbrennen, daher am besten immer in der Nähe bleiben. Wenn du sie aus dem Ofen raus nimmst, werden sie noch weich sein. Sobald sie aber abgekühlt sind, werden sie knusprig.

Nun hast du einen gesunden Snack für Zwischendurch oder eine leckere Nachspeise, auf die du jederzeit getrost zurückgreifen kannst.

Ich hoffe sie schmecken dir!

Falls du Fragen oder Anmerkungen hast, würde ich mich freuen von dir zu hören!

 

Dir gefällt vielleicht auch