Weihnachtliche Lebkuchen ohne Zucker und Gluten

Weihnachten und Adventszeit ohne Lebkuchen? Für mich wäre das unvorstellbar, denn sowohl das Backen, als auch das Naschen bereiten viel Freude und gehen mit Weihnachten einher.

Mit meinem Rezept für Lebkuchen ohne Zucker und Gluten kannst du ohne Schuldgefühle diese Köstlichkeiten genießen.

lebkuchen-ohne-zucker-und-gluten-turm

Dieses Jahr habe ich ein weihnachtliches Bananenbrot gebacken und bin nun am zweiten Nachbacken dieser leckeren Lebkuchen ohne Zucker und Gluten. Falls du auf der Suche nach zucker- und glutenfreien Plätzchen bist, wirst du auf meinem Blog natürlich auch fündig.

Aber nun zu den Lebkuchen. Die natürliche Süße ist den Datteln und dem Lebkuchengewürz zu verdanken. Statt Mehl habe ich Mandeln und (glutenfreie) Haferflocken benutzt. Das Rezept ist nicht vegan, da ich Eier verwendet habe. Falls du auf diese verzichten möchtest, kannst du sie mit Apfelmus oder Chiagel (aus Chia und Wasser) ersetzen.

Die Zutaten für die Lebkuchen ohne Zucker und Gluten

  • 400g Mandeln
  • 100g Haferflocken
  • 3 Eier
  • 200g Datteln
  • 1 TL Natron
  • geriebene Schale einer großen Orange (bio) sowie einer Zitrone (auch bio)
  • 1 Prise Salz
  • den Saft der gepressten Orange sowie der halben Zitrone
  • 2-3 EL Lebkuchengewürz (ich habe das von Sonnentor verwendet, bestehend aus Zimt, Nelken, Kardamom und Koriander)
  • 1 TL Vanille
  • zum Verzieren brauchst du noch zusätzliche Mandeln und eine Schokoglasur bzw. eine Schokolade ohne raffinierten Zucker. Ich habe die Vivani Schokolade feine bitter mit 92% Kakaogehlat, die mit Kokosblütenzucker gesüßt ist, benutzt und kann sie wärmstens empfehlen.

lebkuchen-ohne-zucker-und-gluten-innen

Zubereitung

  1. Mandeln und Datteln in einer Küchenmaschine zerkleinern, bis sie eine klebrige Konsistenz erreichen.
  2. In einer großen Schüssel kannst du die verarbeiteten Mandeln und Datteln zusammen mit den Haferflocken und den Eiern gut vermischen.
  3. Nun kannst du alle restlichen Zutaten hinzufügen und erneut gut durchkneten.
  4. Lasse den Teig für 30 Minuten draußen oder im Kühlschrank abkühlen.
  5. Heize den Ofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vor.
  6. Nimm ein bisschen Lebkuchenteig in den angefeuchteten Händen und forme ihn zu einer Kugel (so groß wie eine Frikadelle). Setze diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und drücke sie platt.
  7. Die Lebkuchen können nun 20-25 Minuten in den Ofen.
  8. Währenddessen kannst du die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Mandeln schälen sowie in 2 Hälften teilen.
  9. Die fertigen Lebkuchen ein paar Minuten abkühlen lassen. Nun kannst du sie mit der Schokoglasur bestreichen und mit den Mandelhälften verzieren.

Ylebkuchen-ohne-zucker-und-gluten-geschenk

Das beste an den Lebkuchen ist, dass sie gut verschlossen, 2-3 Wochen haltbar sind und je mehr sie reifen, desto aromatischer werden sie.

Ich hoffe, du hast viel Freude am Nachbacken. Falls Fragen auftauchen, melde dich einfach bei mir.

Ich wünsche dir gutes Gelingen und schöne Feiertage!

Dir gefällt vielleicht auch