Schnelle natürliche Hilfe bei trockenem Reizhusten

Letzte Woche hatte es mich so richtig erwischt: Halsschmerzen, Reizhusten, Fieber machten mich sehr schlapp. Tagsüber war das Ganze noch gut zu ertragen, aber die Nächte waren lang und voller Qual, weil ich wegen dem Husten nicht schlafen konnte.

Drei Tage blieb ich zu Hause und hatte Zeit, mich so richtig um mich zu kümmern. Ich hatte es in kürzester Zeit geschafft, meinen Reizhusten (besonders nachts) zu lindern und ihn innerhalb von 5 Tagen komplett zu heilen.

Schaue dir diese natürlichen Helfer an, die deine Erkältung sowie deinen Reizhusten lindern und heilen können.

Trinke viel!

Bei einer Erkältung ist es wichtig, viel Flüssigkeit zu dir zu nehmen. So bleibt dein Hals feucht (was auch deinen Reizhusten lindert) und du hilfst deinem Körper die Viren schneller auszuscheiden.

Ich empfehle dir warme Flüssigkeit zu trinken und immer einen Schuss Zitronensaft hinzuzufügen.

Ich habe viel Ingwertee getrunken, aber auch Tee. Besonders beruhigend für den Hals und den Reizhusten empfand ich den Thymiantee und den Kamillentee mit Süßholz und Lemongras.

Ingwertee

Für den Ingwertee bringst du Wasser zum Kochen. In der Zwischenzeit schneidest du ein daumendickes Ingwerstück in kleine Scheiben. In einer Tasse gießt du das kochende Wasser über den Ingwer und lässt den Ingwertee für mindestens 5 Minuten zugedeckt ziehen. Danach kannst du kaltes Wasser und einen Schuss Zitronensaft hinzufügen, bis du deine richtige Trinktemperatur erhältst.

Thymiantee

Thymian ist ein altbekanntes Heilmittel, das antimikrobiell wirkt, die Muskulatur der Luftröhre und der Bronchien entspannt und die Atemwege öffnet.

Für eine Tasse Tee brauchst du eine Handvoll frischen Thymian oder 2 EL getrockneten Thymian. Gieße das kochende Wasser über den Thymian und lasse den Tee zugedeckt für 10-15 Minuten ziehen.

Ein Schuss Zitronensaft und ein TL Honig runden den Geschmack ab und wirken zusätzlich wohltuend auf den Hals und lindern den Reizhusten.

thymianinfusion-schnelle-hilfe-bei-reizhusten

Gurgle mit warmen Salzwasser

Wenn der Reizhusten von Halsschmerzen begleitet wird, lohnt es sich mit warmen Salzwasser zu gurgeln. Denn das Salz lindert die Halsentzündung und reduziert die Schwellung im Hals. Außerdem hilft Salzwasser dabei, den überschüssigen Schleim wegzuspülen.

Für das Salzwasser füge 1 TL Salz in 250 ml warmes Wasser hinzu und mische gut, bis sich das Salz aufgelöst hat. Nimm einen Schluck vom Salzwasser und versuche mindestens 15 Sekunden lang damit zu gurgeln. Spucke danach aus und wiederhole den Vorgang mit dem restlichen Salzwasser.

Du kannst morgens und abends mit warmen Salzwasser gurgeln. Morgens wird es deinen Hals von den Bakterien und Viren befreien, die bei dir im Hals übernachtet haben. Und abends hilft es dir den Reizhusten zu lindern, um hustenfrei durchschlafen zu können.

Thymiansaft statt Hustensaft

Wie du siehst, bin ich ein richtiger Thymian-Fan, besonders wenn es ums Husten geht.

Nach der ersten Nacht, in der mich der Reizhusten nicht schlafen ließ, wusste ich, dass ich eine Art Hustensaft brauche. Ich wollte aber keinen zucker- und alkoholhaltigen Hustensaft.

Im Reformhaus wurde mir ein Thymiansaft von Schoenenberger empfohlen.  Es handelt sich um einen naturreinen Heilpflanzensaft, der keine weiteren Inhaltsstoffe enthält.

Schoenenberger sagt:

Gepresst aus blühendem Thymian wirkt Schoenenberger Thymiansaft desinfizierend bei Erkrankungen der oberen Luftwege. Er verflüssigt zähen Hustenschleim und wirkt krampflösend. So wird das produktive Abhusten gefördert und erleichtert, also das Abhusten mit Auswurf im Gegensatz zum auswurffreien Reizhusten.

Den Thymiansaft kannst du 3-4 täglich 10 ml Thymiansaft unverdünnt oder mit etwas Wasser verdünnt einnehmen. Ich habe nach jeder Mahlzeit das gemacht und vor dem Zubettgehen den Thymiansaft mit 1 TL Honig vermischt und langsam in meinem Mund zergehen lassen und danach runtergeschluckt. Das hat den Hals beruhigt und den Reizhusten über Nacht verschwinden lassen.

Echinacea-Thymian-Honig-Salz-schnelle-hilfe-bei-trockenem-reizhusten

Echinacea für eine gestärkte Immunabwehr

Echinacea (Roter Sonnenhut) gehört ebenfalls zu den altbekannten Heilmitteln, die gegen grippale Infekte eingesetzt werden. Echinacea wirkt immunstimulierend und kann sogar Infektionen im Anfangsstadium blockieren. Wenn eine Erkältung bereits vorliegt, wirkt Echinacea mildernd und immunstärkend.

Ich habe Echinacea in Form von naturreinem Heilpflanzensaft von Schoenenberger eingenommen. Morgens habe ich 5 ml Echinaceasaft in meinem Zitronenwasser aufgelöst und vor dem Mittagessen erneut 5 ml eingenommen.

Damit meine Immunabwehr nach der Erkältung wieder gestärkt wird, habe ich Echinacea auch nach der Heilung des Reizhustens eingenommen. Eine Einnahme sollte aber nicht länger als 14 Tage ununterbrochen erfolgen.

Ruhe dich aus!

Zu guter Letzt vergiss bitte nicht, dass deinem Körper jetzt vor allem Erholung fehlt. Er braucht die Energie, um die Viren zu bekämpfen. Also lasse ihn das auch tun!

Schlafe so viel du kannst und überanstrenge dich nicht! Unterstütze deinen Körper in seinem Heilungsprozess, indem du dir viel Ruhe gönnst: bleibe im Bett oder auf der Couch und lese, höre dir was an, male, oder was auch immer dich entspannt. Ein Spaziergang an der frischen Luft tut der Genesung auch gut.

Sei einfach gut zu dir selbst! ♥

 

Ich wünsche dir eine schnelle Genesung und hoffe, dass dir diese Tipps Hilfe bei deiner Erkältung und beim Reizhusten leisten!

Hast du noch Fragen oder Anregungen? Ich würde mich freuen von dir zu hören!

Dir gefällt vielleicht auch